Dumm gelaufen ...

#1 von nOmaLisa , 11.01.2018 11:19

11.01.2018

Zitat
Brennende Riesenspinne sorgt für Flammeninferno - Mann wollte das Tier töten



Das ist offensichtlich mehr als schief gelaufen.

Ein Mann, der in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus eine riesige Spinne töten wollte, hat seine vier Wände in Brand gesteckt. Weil er versucht hat, das Tier abzufackeln.
Als der Mann aus Redding (im US-Bundesstaat Kalifornien) eine Wolfsspinne in seiner Wohnung sah, schnappte er sich sein Feuerzeug und fackelte das Tier an. Das berichtet eine Lokalzeitung.
Doch anstatt zu sterben, rannte die Spinne brennend durch die Gegend.

Sie rannte zu den Vorhängen, sofort fingen auch die Feuer. Anschließend flitzte der Achtbeiner zu der Flaggensammlung des Mannes, und auch die begann zu brennen.

11.000 Dollar Schaden
Die Feuerwehrleute konnten das Feuer in der zweiten Etage zwar schnell löschen, verletzt wurde (außer der Spinne) zum Glück niemand.
Doch der Brand führte dazu, dass mehrere Anwohner vorerst nicht mehr in ihre Wohnungen konnten. Der Schaden: 11.000 Dollar. Ob die Spinne überlebt hat, ist unklar.
(mg)
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/pa...ocid=spartanntp


MfG nOmaLisa
---------------------------------------------------------------------------------------------
WU DE HASEN HOSEN HASEN UNN DE HOSEN HUSEN HASEN, DO BI IECH DR'HAM !


 
nOmaLisa
Beiträge: 1.089
Punkte: 731
Registriert am: 26.05.2016


RE: Dumm gelaufen ...

#2 von wuffy06 , 11.01.2018 22:07

wer kommt denn auf die Idee, ich hätte versucht das Tier zu erschlagen.


Frohe Weihnachten allen


 
wuffy06
Beiträge: 1.616
Punkte: 1.726
Registriert am: 21.05.2016


   

Toter LKW Fahrer im Saarland
Der neue Coca-Cola Truck


disconnected Die Alternative- zum quatschen Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen