Eine Stunde Schlaf weniger: Zehn verrückte Fakten zur Zeitumstellung!

#1 von nOmaLisa , 22.03.2017 20:17

22.03.2017

Zitat
In der Nacht auf Sonntag wird die Uhr um eine Stunde vorgestellt. Das bedeutet die Zeitumstellung für unseren Körper...



Am kommenden Wochenende ist es wieder so weit. Die Sommerzeit kommt. Das bedeutet für uns vor allem eins: weniger Schlaf! Denn in der Nacht von Samstag auf Sonntag wird die Uhr eine Stunde vorgestellt. Aber warum eigentlich? Wir zeigen Ihnen die zehn verrücktesten Fakten zur Zeitumstellung.

1. Der Brite William Willet gilt als der Erfinder der Sommerzeit. 1907 schlug er vor, die Uhren im Frühling eine Stunde vorzustellen. So soll das Tageslicht am Abend besser genutzt werden.
2. Deutschland erreichte diese Umstellung erst neun Jahre später während des Ersten Weltkriegs. Doch nach dem Ende wurde die Sommerzeit zunächst wieder abgeschafft, bis es während des Zweiten Weltkriegs eine erneute Zeitumstellung gab. Aber auch der zweite Versuch scheiterte 1950. Erst seit 1980 werden die Uhren regelmäßig umgestellt.
3. Doch Energie sparen wir damit nicht ein. Im Gegenteil! Mittlerweile ist sogar bekannt, dass noch mehr Energie verbraucht wird. Grund dafür ist zum Beispiel, dass morgens mehr geheizt werden muss.

Gesundheitsschäden durch die Zeitumstellung

4. Durch die Umstellung von Winter- auf Sommerzeit muss unser Körper ziemlich viel mitmachen. Vor allem das Immunsystem wird aus dem Gleichgewicht gebracht. Anschließend sind wir anfälliger für Erkältungen und Infekte.
5. Das Herzinfarkt-Risiko steigt ebenfalls während der Zeit. Laut der DAK melden Ambulanzen etwa 25 Prozent mehr Patienten mit Herzbeschwerden - vor allem Frauen und Ältere.
6. Doch auch unser Sozialleben leidet darunter: Laut einer Umfrage stellt jeder vierte Mensch die Uhr falsch - und jeder Zehnte ist dadurch schon einmal zu spät zu einem Termin gekommen.
7. Selbst unsere Haustiere hassen die Veränderung. Hunde haben beispielsweise ihre festen Fresszeiten. Den ständigen Wechsel können sie nicht verstehen.
8. Vorsicht im Straßenverkehr: Die veränderte Uhrzeit führt laut der deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin zu rund acht Prozent mehr Verkehrsunfällen. Außerdem warnt der deutsche Jagdverband vor einer erhöhten Gefahr von Wildunfällen.
9. Um den „Mini-Jetleg" zu überstehen, wird viel Bewegung und frische Luft empfohlen. Gehen Sie morgens zum Beispiel eine Runde joggen. In drei Tagen sollten sich gesunde Menschen so an die Veränderung der Zeit gewöhnt haben.
10. Es spricht so vieles dagegen. Trotzdem soll die Sommerzeit erst einmal nicht abgeschafft werden. Für ein Ende bräuchte man eine Einigung aller 28 EU-Staaten, die „im Moment nicht in Aussicht“ stehe, erklärte Bundesregierungs-Sprecher Steffen Seibert (55) Ende 2014.

Die Sommerzeit hat aber auch Vorteile. So nutzen Sie den verlängerten Feierabend!

http://www.msn.com/de-de/gesundheit/smar...ocid=spartanntp


MfG nOmaLisa
---------------------------------------------------------------------------------------------
WU DE HASEN HOSEN HASEN UNN DE HOSEN HUSEN HASEN, DO BI IECH DR'HAM !


 
nOmaLisa
Beiträge: 788
Punkte: 205
Registriert am: 26.05.2016


RE: Eine Stunde Schlaf weniger: Zehn verrückte Fakten zur Zeitumstellung!

#2 von Lilly61 , 22.03.2017 20:19

da habe ich noch gar nicht daran gedacht


willkommen auf meinen profil und ich freue mich über gästebucheinträge.
Ich bin Lilly61 von Jasbee und auf den Bilder das sind unsere Haustiere


 
Lilly61
Beiträge: 817
Punkte: 350
Registriert am: 19.10.2016


   

Zeitumstellung
Happy Birthday Wuffy

Der Weihnachtsmann

Homepage

disconnected Elfer-Rat inkl. Weihnachtsmann Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen